Damit dein Kind trotzdem eine unbeschwerte Kindheit hat

Wem darf ich helfen?

Die ganz Kleinen
Schreit dein Kind viel und lässt es sich gar nicht beruhigen? Leidet es unter Unruhe oder Schlafproblemen? Still- oder Ess-Schwierigkeiten? Plagen es übermäßige Trennungsängste?
Die Dreikäsehochs
Verhält dein Kind sich aggressiv oder zieht es sich ganz zurück? Leidet es unter Ängsten oder Panik? Reißt es sich die Haare aus, nässt oder kotet wieder ein? Leidet es unter Lese-, Schreib- oder Rechenschwäche?
Die jungen Wilden

Verletzt sich dein Kind selbst oder droht sogar mit Selbstmord? Neigt es zu Übergewicht oder einer Ess-Störung? Zeigt es Anzeichen von Alkohol- oder Drogenkonsum? 

"Nur wenn ich dünn bin, mögen mich die anderen."
Als Lena (14) zu mir in die Praxis kommt, wiegt sie noch 30 kg bei einer Größe von 158 cm. Lena war immer schon sehr schlank, so dass es erst gar nicht aufgefallen ist, dass sie immer mehr Lebensmittel von ihrem Speiseplan aussortiert. Lena weiß, dass sie essen muss, aber die Angst zuzunehmen ist zu groß. Es benötigt mehrere Sitzungen, um mit ihr zu erarbeiten, dass das ideale Körperbild, das sie im Kopf hat, nichts damit zu tun hat, ob sie gemocht wird. Wir haben mit den Sitzungen die Zeit bis zur stationären Aufnahme in einer Klinik überbrückt. Ich hoffe sehr, dass Lena zu einem gesunden Essverhalten zurückfindet. - 6 Sitzungen
"Ich bin schuld, dass mein Opa gestorben ist."
Florian (9) kotet sich seit dem Tod seines Opas wieder ein, auch in der Schule. Natürlich ist ihm das furchtbar peinlich und es verursacht noch dazu Hänseleien seiner Klassenkamaraden. Auch der Rest der Familie ist durch die Situation stark belastet. Wir nehmen intensiv Abschied vom Opa und geben ihm einen schönen Platz im Herzen von Florian. Jetzt weiß er, dass es in Ordnung ist, um seinen Opa zu trauern und traurig zu sein. Er weiß aber auch, dass der Tod seines Opas nichts damit zu tun hat, dass er kurz vorher noch mit ihm gestritten hat und auch, dass es ok ist, zu spielen, zu lachen und Spaß zu haben. - 2 Sitzungen
"Du bist blöd!"
Lukas (8) ist der eher schüchterne Typ, der ohne was dafür zu tun, sehr gut in der Schule ist. Er leidet darunter, dass er von mehreren seiner Mitschüler ständig gehänselt und provoziert wird, so lange, bis er auch mal zuschlägt. Einen besten Freund hat Lukas nicht. In den Sitzungen installieren wir magische Kopfhörer, so dass Lukas nicht mehr hört, was die anderen sagen. Damit er auch nicht mehr sieht, dass seine Mitschüler ihm die Zunge rausstrecken, baden wir in einem gelben Schutzsee, der auch noch einen Schutzmantel hinterlässt, an dem alles Schlechte einfach abprallt. Zusätzlich installieren wir eine Schaltzentrale, in der Lukas alle seine Gefühle regeln kann. Dort stellt er alles so ein, wie es ihm gut tut. So dreht er sein Selbstbewusstsein hoch, seine Aggression runter. Wir üben zusammen, so dass Lukas all diese Hilfsmittel auch in seinem Alltag nutzen kann. - 3 Sitzungen
"Vielleicht esse ich zu viel Gemüse."
Verena (7) hat fast jeden Tag Bauchweh, wenn es darum geht, in die Schule zu gehen. Auf meine Frage, woran das liegen könnte, antwortete sie mit "Vielleicht esse ich zu viel Gemüse." Letztendlich stellt sich heraus, dass es in ihrer Klasse einen Jungen gibt, der andere Mitschüler schlägt. Wir stärken Verenas Selbstvertrauen so, dass der Junge sie fortan in Ruhe lässt. - 2 Sitzungen
"Ich befürchte, ich muss brechen, wenn ich was anderes esse."
Josefine (13) isst nur Süßigkeiten. Die Mutter macht sich Sorgen, weil der Hausarzt bereits verschiedene Mängel festgestellt hat. Wenn Josefine auch nur daran denkt, etwas anderes zu essen, empfindet sie Ekel und die Angst zu erbrechen. Es hat sich herausgestellt, dass Josefine eifersüchtig auf ihren jüngeren Bruder ist. Indem sie so heikel in Bezug auf ihre Ernährung ist, erfährt sie große Aufmerksamkeit innerhalb der Familie. Wir haben in den Sitzungen herausgearbeitet, dass sie immer einen Platz im Herzen ihrer Mutter haben wird - trotz ihres jüngeren Bruders und auch, wenn sie ganz normal isst. - 4 Sitzungen
Voriger
Nächster

Wir sind für euch da!

Du hast schon viele Hilfsangebote mit mehr oder weniger Erfolg angenommen und weißt nicht mehr weiter?

Superwoman

Die Besserwisserin

Betty weiß (fast) alles. Wenn Sie mal wieder die absolute Besserwisserin rauskehrt, kann sie schon ein bisschen nervig sein. Aber sie kann sich super in meine kleinen Patienten und Patientinnen hineinversetzen. Sie hilft gerne, wenn ihr Wissen gefragt ist.

Ruth Hollederer ​

Traumatherapeutin, Diplom-Ökotrophologin und Heilpraktikerin

Wie Theodor Storm liebe ich die Kinder, weil sie die Welt und sich selber noch im schönen Zauberspiegel ihrer Phantasie sehen.

Deshalb liegt mir am Herzen, dein Kind professionell und einfühlsam auf seinem Weg zu begleiten, so dass es unbelastet und hoffnungsvoll in die Zukunft schauen kann.

Lisa und Malte

Die besten Assistenten der Welt

Mit Lisa und Malte lassen sich die eigenen Verrücktheiten ausleben. Sie regen die Kommunikation an und helfen zu sagen, was sonst schwer fällt. Sie sind immer da – zum Spielen und Kuscheln. Sie sind treue Assistenten und lassen mich leichter an die Kinder herankommen.

Sie hat nicht mehr dieses panische Schreien

Es geht uns seither wirklich besser. Karla wirkt jetzt viel entspannter und nicht mehr so aufgewühlt. Sie hat nicht mehr dieses panische Schreien. In den Kinderwagen lässt sie sich nun auch endlich legen, darum sind wir so dankbar. Sie meckert zwar schon noch wenn ihr was nicht passt, aber sie lässt sich nun viel leichter und schneller beruhigen. Mir persönlich gehts es seit dem zweiten Termin auch ganz anders und ich habe das Gefühl mit der Sache Krankenhaus abgeschlossen zu haben. Vielen Dank für Alles.

Ganz liebe Grüße J. V.

So erreichst du mich

Damit der Termin bei mir in euren Tagesablauf passt, sind Termine auch abends oder samstags möglich. Die Wartezeit auf einen Termin beträgt ca. 2 bis 4 Wochen.

Werktags, Mo – Fr: 7.30 – 8.30 Uhr und 12.30 – 13.30 Uhr
bin ich persönlich unter 0 82 51 / 20 43 0 53 erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten hinterlass mir bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Ich rufe dich zeitnah und zuverlässig zurück.

Schreiben Sie mir eine Nachricht